Sonntag, 24.10.2021 17:43 Uhr

Aus der Zeit gerissen

Verantwortlicher Autor: Stefanie Bettinger Wuppertal, 24.09.2021, 11:24 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 2388x gelesen
In Aktion: Joseph Beuys, „und in uns...unter uns...landunter“, fotografiert von Ute Klophaus.
In Aktion: Joseph Beuys, „und in uns...unter uns...landunter“, fotografiert von Ute Klophaus.  Bild: Courtesy Sammlung Lothar Schirmer ©Nachlass Ute Klophaus ©für das Werk v. Joseph Beuys VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Wuppertal [ENA] Im Jubiläumsjahr "beuys 2021. 100 jahre joseph beuys" zeigt das Von der Heydt-Museum in Wuppertal vom 19. September bis 9. Januar 2022 eine Schau mit Fotografien von Ute Klophaus. Die Fotografin begleitete mit der Kamera die Aktionen des Künstlers Joseph Beuys über zwei Jahrzehnte lang.

Unter dem Titel "Aus der Zeit gerissen. Joseph Beuys: Aktionen – fotografiert von Ute Klophaus 1965-1986. Sammlung Lothar Schirmer" sind im Von der Heydt-Museum etwa 230 Fotografien von Ute Klophaus ausgestellt. In sieben Bereiche hat die stellvertretende Museumsdirektorin und Kuratorin Antje Birthälmer die umfangreiche Ausstellung gegliedert. Gleich zu Beginn der Schau zeigen Fotografien von Ute Klophaus das "24-Stunden-Happening", das am 5. Juni 1965 in der Galerie Parnass, Wuppertal, stattfand. Es war eines der wichtigsten Ereignisse der internationalen Fluxus-Bewegung. Viele Künstler nahmen daran teil, darunter Joseph Beuys, der Koreaner Nam June Paik, Bazon Brock, Tomas Schmit und Wolf Vostell.

Ute Klophaus, Selbstporträt. © Nachlass Ute Klophaus

Für die Wuppertalerin wurde dieses Happening zum Schlüsselerlebnis. Die Beschäftigung mit dem berühmten Künstler Joseph Beuys (1921-1986) blieb über 20 Jahre lang Schwerpunkt ihrer fotografischen Tätigkeit. Beuys' meditative Ausstrahlung hatte sie in Bann gezogen, so die Kuratorin Antje Birthälmer in einer Pressekonferenz letzten Freitag. Klophaus fotografierte Beuys bei seinen Aktionen und Performances überwiegend in Schwarz-Weiß. Ihre Fotografien zeigen aus dem Fluss der Zeit gerissene Momente der performativen Kunst von Beuys. Um dies zu unterstreichen, waren die Abzüge mit einer Risskante versehen. Klophaus verstand ihre Arbeiten nicht nur als authentische Dokumentation.

Ute Klophaus hatte sich spezialisiert auf Kunstfotografie, Künstlerbiografien, Dokumentation von Happenings und Fluxus-Aktionen. Im Dezember 2010 starb sie im Alter von 70 Jahren in Wuppertal. Leihgeber der Sammlung Ute Klophaus ist der Münchner Verleger Lothar Schirmer.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der als erste Publikation einen umfassenden Überblick über die Aktionen von Joseph Beuys im fotografischen Lebenswerk von Ute Klophaus vermittelt. Der Katalog enthält Texte von Ute Klophaus, Loretta Baum-Ischebeck, Bazon Brock und Bernd Stiegler. 32 Euro. www.von-der-heydt-museum.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
 
Info.