Sonntag, 24.10.2021 17:00 Uhr

Corona News 25.09.2021 Alle Ungeimpften werden krank

Verantwortlicher Autor: Uwe Hildebrandt Goettingen, 25.09.2021, 12:00 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Special interest +++ Bericht 1994x gelesen
Aktuelle Coronazahlen im Vergleich
Aktuelle Coronazahlen im Vergleich  Bild: Pete Linforth from Pixabay

Goettingen [ENA] Nachdem ich gestern ja die Nachricht über die Beamtenverschonung bei der Leistungsverweigerung der Lohnersatzleistung bei Quarantäne Ungeimpfter verbreitet habe, die inzwischen auch beim Bundesgesundheitsministerium angekommen ist (wer´s glaubt das die nix wußten) heute allgemeine Coronathemen.

Aber zuvor noch ein paar Stimmen zum gestrigen Thema. Herr Hoffmann, DGB Vorsitzender kritisiert die Versagung der Lohnersatzleistungen und sieht Probleme mit der Gesetzesvereinbarkeit. Über den Beamtensonderstatus wußte er nix. Auch die VdK Präsidentin Bentele sieht die Hintertür zur Impfpflicht geöffnet. Sie teilt im übrigen meine Darstellung der Verhaltensweise mancher Ungeimpfter, die sich dann erst gar nicht testen lassen oder sich aus anderen Gründen krank schreiben lassen. Auch Prof. Streeck verurteilt die Verteilung von Strafen an Ungeimpfte. Arbeitnehmer würden am Ende dem Arbeitgeber nicht über Coronainfektionen informieren wegen der Streichung, so Prof. Streeck, der auch ein Gegner der 2G Regel ist.

Ebenso sieht die Bayernpartei einen Dammbruch mit dieser Regelung, so der Landesvorsitzende Weber. Er fragt sich, wer als nächstes dran ist ? Übergewichtige, die ja abnehmen könnten oder Skifahrer, die ja hätten zuhause bleiben können. Solidarische Gesundheitsversorgung sollte keiner in Frage stellen. Als letztes lasse ich ntv online zu Wort kommen. Die berichten am 24.09. über die Sache mit den Beamten, sind sich aber wohl nicht sicher, schreiben davon, das Beamte wohl weiter Geld kriegen. Es würde sich eine Ungleichbehandlung andeuten. Nee, die ist schon da. Wirklich seriöse Berichterstattung. Hust hust.

Beginnen möchte ich gleich mit einer Aussage von Herrn Lauterbach und Spahn, die mit der Überschrift zu tun hat. Wer nun nach all den Repressalien, die schon im Gange sind und noch auf Ungeimpfte zukommen, sich immer noch nicht impfen läßt, da haben die Beiden eine echte Hiobsbotschaft zu verkünden: JEDER der Ungeimpften wird sich in den nächsten 6 Monaten mit Corona infizieren. JEDER. Ach, woher wissen die das denn so sicher ? Kann ich euch sagen: Der Unterschied zum letzten Jahr, wo ja die Infizierten allesamt in Quarantäne gesteckt worden sind und für längere Zeit Lockdowns waren, um die Infektionen zu drücken, ist die Vorgehensweise dieses Jahr völlig anders.

Kein Lockdown mehr, infizierte Geimpfte und Genesene können sich freier als alle anderen in der Öffentlichkeit bewegen, und daher steigt natürlich das Risiko eines Ungeimpften, auf eine dieser Personen zu treffen und sich zu infizieren. Das hat rein gar nix mit der Tatsache zu tun, das jemand ungeimpft ist sondern das dieser Personenkreis einfach ungehindert rumlaufen darf. Und das trotz inzwischen mehreren 10.000 Impfdurchbrüchen. Interessiert gar keinen mehr. Die Schuldgruppe der Ungeimpften ist gefunden und fertig. Fakt ist und bleibt: Stehen 100 negativ getestete Ungeimpfte zusammen ist die Ansteckung wegen eines Fehltestes viel geringer als wenn 100 Geimpfte zusammenstehen.

Und einer oder mehrere darunter sind die eine Infizierung in sich tragen die nach aussen nicht sichtbar ist. Ja, wir wissen es, die Ansteckung bei Geimpften und schwerer und verläuft wenn die Krankheit ausbricht meistens milder, aber nicht immer. Übrigens redet Herr Lauterbach schon jetzt davon, das früher oder später auch die 2G Regel am Arbeitsplatz kommen wird. Super, endlich frei auf Staatskosten. Aber Achtung. Glauben Sie das ja nicht, von wegen Staatskosten. Wer nicht mehr arbeiten darf weil er nicht geimpft ist obwohl er das hätte tun können bekommt KEIN Arbeitslosengeld und keine Hartz IV Bezüge. Glauben Sie nicht ? Warten Sie mal ab. Hätten Sie so mache Sanktionsregel vorher als machbar geglaubt ? Nein. Eben.

Der Deutsche Hausärzteverband hält derweil an der Aussage fest, das Drittimpfungen schon jetzt verabreicht werden und als unbedingt sinnvoll propagandiert werden. Dies sorge für eine Verunsicherung bei der Bevölkerung. Nee, gar nicht, finde ich, wir wissen doch alle, die Impfungen werden niemals aufhören, weil der Schutz mit jeder Impfung nur wieder verbessert, nicht aber permanent besteht. Nach der Drittimpfung kommt die Viertimpfung usw. Bei Varianten vielleicht noch mehr.

Interessant in Sachen Infizierung finde ich eine Darstellung der Ansteckungsmöglichkeit, die im September in einer Tageszeitung stand. Gerade deshalb übe die ja so zeitig berichtet wurde. Sie werden gleich merken warum. Es geht um Ansteckungsmöglichkeiten im Schwimmbädern. Weil ja ab 1. Oktober die Zeit der öffentlichen Schwimmbäder losgeht, berichtet die Zeitung, das in öffentlichen Bädern aufgrund des Wasseraustausches und Desinfektionsmittel keine Ansteckungsgefahr besteht, bei Bädern mit biologischer Aufbereitung bestehe ein gewisses Infektionsrisiko. Die Ansteckung durch Mensch zu Mensch sei in beiden Bäderversionen gleich.

Inzwischen gibt es ja einige Auskunftspflichten darüber, das bestimmte Arbeitgeber das Recht haben, zu erfahren, ob ein Mitarbeiter geimpft ist oder nicht. Aber bisher konnte mir noch keiner erklären, was das Ganze soll. Ich höre das auch in den politischen Runden; ja man möchte ja wissen ab sein Mitarbeiter geimpft ist. Und warum ? Setzte ich mich dann im Pausenraum nicht mehr neben diesen Mitarbeiter, bekommt er einen Sondertisch, muß er gar seine Pause alleine machen, bekommt er eine Sondertoilette ? Das Ganze dient doch nur als Stikmatisierungsmerkmal für Sanktionen und Mobbing, für nix anderes ist das Wissen gut. In die gleiche Richtung zielt die seit Montag geltende Testnachweispflicht für Kitabeschäftigte in Bayern.

3x pro Woche ist der Test notwendig, ohne Nachweis dürfen Kinderbetreuer nicht mehr arbeiten. Dabei wissen wir alle, wieviele Tests das falsche Ergebnis anzeigen. Und wenn jemand gesund ist ist er auch nach dem Test gesund. Von wegen wegen der Sicherheit. Wenn es wirklich darum gehen würde, warum müssen Eltern die Kinder bringen, abholen oder in der Einrichtung verweilen keinen Test machen ? Na, warum wohl nicht ? Weil man nur die Ungeimpften sanktionieren will, und ob das bei Eltern der Fall ist oder nicht, interessiert gar keinen. Warum Ungeimpfte Eltern keine Gefahr sind, bleibt das Geheimnis der bayrischen Staatskanzlei. Übrigens gilt die Regel auch für Reinigungskräfte oder Musiklehrer.

Für alle USA Reisewilligen, die schon über ein Jahr nicht mehr ins gelobte Land reisen durften. Das ist bald vorbei. Präsident Beiden hat nach 18 Monaten Sperre für Europäer nun beschlossen, das ab dem 1. November geimpfte Personen aus der EU, Großbritannien und anderen Ländern wieder in die USA dürfen. Ungeimpfte werden wohl noch Jahre warten müssen. Apropo warten. Ich hatte ja berichtet, das in Göttingen das Basketballteam BG beim Ticketverkauf nur noch die 2G Regel anwendet.

Jetzt macht ein erster großer überregionaler Veranstalter, der Niedersächsische Turnerbund, ernst. Noch im letzten Jahr gejammert wegen der ganzen Ausfälle, hat er jetzt beschlossen, für die Veranstaltung „ Feuerwerk der Turnkunst „, die geschätzt alljährlich seit nunmehr 30 Jahren über die Bühne ging und immer für ausverkaufte Locations gesorgt hatte, nur noch Tickets an Geimpfte und Genesene zu verkaufen. Personen, Familien, Kinder, die jahrelang diese Veranstaltung besucht haben aber keine Impfung haben, sind nun ausgeschlossen. Da nützt auch keine Gymcard oder Mitgliedschaft im Turnerbund, auch Medien wie Fotografen sind ausgeschlossen, sofern keine Impfung vorliegt.

Luftfilter in Schulen. Ein Thema, das schon vor mehr als einem Jahr groß gehandelt wurde, aber es scheint irgendwie keinen richtig zu interessieren. Die einen kümmert es nicht, die anderen reden davon das keine Gelder da sind die anderen bekommen keine Genehmigung und die Geräte stehen in der Schule herum. Kann aber alles nicht sein, denn Herr Scholz sagte ja zu Beginn des Wahlkampfes im August 2021, das noch kleine Korrekturen hätten gemacht werden müssen aber die Gelder ständen jetzt bereit und müßten nur noch abgerufen werden.

Abgesehen davon hätte jeder schon längst beginnen können mit dem Einbau, denn die Zahlung sei ja garantiert. Angeblich seien 200 Millionen Euro bereitgestellt, aber nix abgerufen worden von den Geldmitteln, abgesehen davon hätten erst 8 Bundesländer die Vereinbarung überhaupt unterschrieben – gesteigertes Interesse am Schutz der Schulkinder scheint bei der Politik und Schulbehörden nicht vorhanden zu sein, aber im Winter wieder jammern man könne wegen der Kälte die Fenster nicht öffnen.

Zum Schluß wieder ein Highlight aus der Anekdotenecke, wie immer wahr. Eine Psychologin aus Köln fordert die Medien und die Politik auf, über das Impfen nur noch positiv zu berichten. Rund 30 % der noch nicht Geimpften seien noch erreichbar und könnten bekehrt werden, der 5 % harte Kern lasse sich sowieso nicht impfen. Vielleicht sollte die Dame mal selber einen Psychologen aufsuchen. Und dazu Anstiftung zum Lügen, ist doch gar nicht notwendig, wird doch sowieso schon seit 2015 immer mehr praktiziert. Man nennt das nur nicht Lügen, sondern Verschweigen wichtiger Wahrheiten. Hört sich aber irgendwie besser an.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
 
Info.